Skip to content

[Personal] Der Masterplan

Mi 08.06.2011
Masterplan

Der Masterplan beschreibt mein Hardware-Setup fürs Studium – und das geht ungefähr so…

 

 

 

 

 

 

Endgeräte

Alles, was man täglich aktiv benutzt…

  • Notebook für alle produktiven Arbeiten und Vorlesungen
    • MacBook Pro 13″: Hab‘ ich schon gekauft. Finde ich super toll! Bekommt demnächst Lion und eine SSD, außerdem kann es Backtrack und Ubuntu.
  • Computer für rechenintensives und Gaming
    • Eigenbau: Ist von Oktober 2009 und bisher gibt es keine Spiele, die ein Upgrade erfordern würden, oder was denkst du Minecraft?!
  • Smartphone als Hub (Till mag das Wort Hub)
    • Ich warte bis das iPhone 5 kommt, und entscheide mich dann zwischen eben diesem und dem dann aktuellen Google Nexus. D.h. in meinen Augen entscheide ich mich zwischen perfekter Umsetzung und absoluter Freiheit. Ich mag beides – das wird nicht leicht…
  • Optional ein eBook-Reader
    • Sollte ich im Studium viel Lesen müssen, und sollten diese Publikationen digital verfügbar sein (wovon ich ausgehe), dann möchte ich dafür einen schönen ordentlichen eBook-Reader haben. Papier ist so 1997 – bitte nie mehr.
  • Optional ein Tablet
    • Das kommt ganz drauf an, wo ich mich aufhalten werde, aber evtl wäre ein leichtes Tablet für Chat/Mail/Web sehr praktisch. Potentielle Kandidaten sind das iPad oder ein Gerät mit Web OS. Mal abwarten, am Tabketmarkt geschieht gerade viel.
  • Eine Wii
    • Hab‘ ich schon. Zeichnet sich durch Party- und Hack-Faktor aus. Die wird mich auch in Zukunft immer wieder unterhalten.

Infrastruktur

Alles, dass macht, dass etwas anderes etwas machen kann.

  • Ein Zeppelin Air
    • Das macht Audio ;) Ich mag, dass es höllisch kompatibel und qualitativ hochwertig ist.
  • Ein Router
    • Da weiß ich noch gar nicht was ich kaufen möchte. Vielleicht das dann aktuelle Spitzenmodell von TP-Link oder Linksys? Eine überarbeitete Time Capsule? Jedenfalls keine Fritz!Box…
  • Ein NAS
    • Der Network Attached Storage soll für Backups und Filme dienen. Mir reicht da eine kleine Lösung ohne RAID, denn das Backup vom Backup kommt lieber ganz weit weg und nicht ins selbe Gehäuse. Das ganze hängt irgendwie am Router, denn bei mir ist natürlich alles Wireless – solange keiner WPA2 knackt.

Extern

Jaja, da kommt noch mehr, aber mit Hardware lässt sich das schwer beschreiben…

  • Dropbox
  • iCloud
    • Naja Apple und Cloud – aber wenn ich ein iPhone 5 habe, komme ich nicht herum. Bisher sieht das aber eh sehr interessant aus: „It just works!“
  • Ein Wiki
    • Vermutlich selbst gehostet. Da kommt mein Studium rein – und alles wird getaggt! (Mal sehen wie lange ich das durchhalte).
  • Viele andere externe Services…
    • Email, Google Apps, Hipster-Shit-2000, usw…

Zusammen sieht das ganze dann ca. so aus:

Drucker brauche ich hoffentlich keinen, denn viele erzählen, dass man an der Uni sehr günstig drucken kann – außerdem bleibt mein Studium nach Möglichkeit paperless. Das ganze nenne ich dann Studium 2.0 und verkaufe es an BWLer :P So wie ich euch kenne, ist da vielen vermutlich zu viel Apfelsaft drinnen, aber seht es so: An mir werdet ihr sehen, ob das ganze nützlich ist, oder eben nicht.

Und wer Hilfe bei der digitalen Lebensplanung und Partnerwahl braucht, darf sich gerne an mich wenden. Es macht irgendwie total Spaß.

Masterplan ist auch eine deutsche Power Metal Band.

From → Personal

4 Kommentare
  1. Dom permalink

    Nett.
    Nur finde ich dass du zu viel Geld zu haben scheinst.
    Und ich könnte noch zu HTC raten.
    Gutes Spagat zwischen Perfektion und Offenheit.

    • Till permalink

      An HTC stört mich eigentlich nur Sense. Aber ich finde es mega cool von HTC, dass sie die boot laoder wieder entsperren werden. :D

  2. He, die Idee mit dem Wiki ist super!

    • Till permalink

      Es gibt bereits Leute in den USA, die ein Studium mit Wiki durchgemacht haben, und die waren sehr erfolgreich…
      Siehe hier, man muss es nur durchhalten… denke ich…

Kommentare sind geschlossen.